20 Apr

Blog 11 „Auf ein Neues“

Ich bin die letzten Tage in mich gegangen und spüre, dass der Reiseblues mich wieder packt. Ich hab richtig Lust los zu fahren. Warum soll ich mich von so Deppen von dem fern halten lassen, was mir so wichtig ist? Also – Fenster ist bestellt. Macbook ist besorgt und alles funktioniert wieder. Bei Ebay hab ich mir für 150.- € ein gebrauchtes I-Phone 5 ersteigert. Die wichtigsten Papiere sind da und jetzt fehlt noch die EC Karte und die Simkarte. Ich hoffe, dass die Firma Berger Anfang nächster Woche mein Fenster einbaut und dann stech ich wieder in See. Ich werde nur eine Kamera mitnehmen, sonst nichts. Ferner werde ich auch direkt auf den Campingplatz gehen und am 20.05 kommt ja dann auch Mareike mit dem Flieger. Ich finde es gut, dass ich mit mir so schnell ins Reine gekommen bin und freu mich auf meine Jungs und Mädels vom Bouleplatz, auf Hübi,Renate, Hogel und Inge, auf Siggi und Marina und Pep, die mich alle besuchen kommen.

a bientot

6 Gedanken zu „Blog 11 „Auf ein Neues“

  1. Ei Gude Masalode!
    mit Freude hab ich grad dein Blog gelesen, dann kann ich zur Nummer 10! Ohne Worte :-(!
    Lass dir nicht die Lust am Kudderfahren nehmen!!!
    Die Fahrt nach „Gruison“ (oder wie des geschrieben wird) war so ziemlich die entspannteste Reise die ich jemals mit einem Fahrzeug angetreten bin. (Ja, der Zentner Fleisch auf dem Grill war ach geil :-))
    Lass dich nicht unterkriegen und ich wünsch dir eine Schöne Zeit.

    PS: Spielen die da jetzt eigentlich mittlerweile auch „Cross-Boule“ bzw. „Long-Distance-Boule“ :-)?

    Hau Rein Coach!

    Gude,
    Andi

  2. Gude Chuck,
    das ist ja echt ein Ding. Bin gerade am Schreiben über unsere Tour nach Toulouse, da bekomme ich deine Mail.
    Zufälle, die einem keiner glaubt wenn man sie erzählen würde. Ich hoffe, es geht euch gut. Gruss vom Loodemandell

  3. 🙂 hehe, Zufälle gibt’s! Da bin ich ja gespannt was du darüber schreibst…. Uns geht es Prima!

  4. Steht doch schon unter „Crew“.
    Ciao und hoffentlich auf bald mal wieder – der Chillsessel ruft!!!

  5. he stefan

    suuber, wie wir es hier in der schweiz zu sagen pflegen, wenn man was schafft und es weiter geht 😉
    ich/wir freuen uns nun schon auf die kommenden blogs und wer weiss, eventuell schaffst mein kutter bald mal auch in frankreich in deine runde zu kommen. auch wenn es vielleicht unterwegs wieder zum einem oder anderem abenteuer kommen könnte 😉 was ja nicht unbedingt sein muss, bei dir erlebt man ja dann genug davon :-)))
    „kutterwagenburg sei eröffnet“, könnte dann als titel stehen 🙂

    bis bald dann, weiter hin viel spass!

    liebe grüsse aus ermensee
    wädi

  6. Hey wädi – das wär klasse wenn wir ne kutterwagenburg machen könnten. Ich hoffe ihr schafft es in den Süden. Gruss Stefan

Kommentare sind geschlossen.