10 Mai

Blog 16 „Irgendwas ist anders“

Seit zwei Tagen sitz ich jetzt mehr oder weniger im Kutter und es soll sogar noch weiter gehen. Der Sturm hat komplett gedreht und kommt nun vom Meer. Gestern war der Strand komplett weg. Das Wasser ging bis an die Treppe. Heute ist schon wieder etwas vom Strand zu sehen.

image

So sah es vor vier Tagen aus!!!

image

Man kann aber an dem roten Zeug gut sehen, bis wo das Wasser gestern stand. Die Matte, die vor vier Tagen noch komplett zu sehen war, ist nun unter der Brandung der letzten Tage leider unter dem Sand verschwunden. Im Moment regnet es schon wieder. Es ist kalt und alles ist klamm. Ich bin nun schon acht Jahre hier an diesem Platz. So ein Sch…wetter hab ich hier noch nie erlebt. Der Campingplatz wirbt sogar damit, das wenn es mehr als zwei Stunden regnet, man diesen Tag im nächsten Urlaub gutgeschrieben bekommt. Ich bin gespannt was Sylvie (Campingplatzmanagerin) dazu sagt, wenn ich sie darauf anspreche. Morgen will mich Siggi besuchen. Ich hoffe das Wetter ist wenigstens so, dass man raus kann. Noch bin ich entspannt und lese viel, aber so langsam fällt mir die Decke schon auf den Kopf.

a bientot

Ein Gedanke zu „Blog 16 „Irgendwas ist anders“

  1. Hai.
    Ich war da und das Wetter war Super. Wir sind nach einigen Minuten komplett gewaschen worden. Zum Glück sind wir beide bis 100 mtr. komplett wasserdicht. Ich hatte mit Schülern einen Arbeitsauftrag auf dem Haus am Meer. Das Dach ist dicht und wir mussten am Donnerstag Abend wieder zurück in die grüne (und gelbe – Raps) Hölle. Viele leichte Tage wünscht dir und euch SIGGI aus Puertoricci

Kommentare sind geschlossen.