30 Mrz

Blog 90 „ein großes Projekt liegt vor uns“

Wir planen unsere 2. Sabbatzeit.
Doch vorweg ein Rückblick über das letzte halbe Jahr. Mir ging es schon seit Frühling 2021 nicht gut. Ich hatte häufig abends Fieber und fühlte mich schlapp. Da die Symptome parallel zu meiner ersten Covid-Impfung auftraten und einige Freunde auch an diesen Symptomen laborierten, nahm ich an, dass es wohl mit der Impfung in Zusammenhang stehen musste. Im Frühling konnten wir Corona bedingt nicht nach Frankreich. Erst im September 2021 brachen wir wieder Richtung Gruissan auf. Vorher besprach ich den Urlaub mit meinem Hausarzt und liess auch nochmal ein grosses Blutbild machen. Es schien alles ok zu sein und so brachen wir am 03. September auf. Anfangs ging es mir recht gut. Nach ca. einer Woche bekam ich abends wieder Fieber und dieses stieg von Abend zu Abend. Wir beschlossen zurück zu fahren. Ich möchte jetzt hier nicht die ganze Krankengeschichte erzählen. Nur soviel – ich verbrachte bis Ende November im Krankenhaus und bin bis Heute noch nicht ganz wieder ok. Es fehlen noch ca. 10% dann bin ich wieder ganz der Alte (hoffe ich).

Da sich im Moment die Coronalage so entwickelt, dass z.B. Spanien jetzt nur noch eine Inzidenz von 76 hat, haben wir beschlossen eine dreimonatige Sabbatzeit zu nehmen. Diese soll am 1. August beginnen und am 30. Oktober enden. Der Kutter hat neuen TÜV und Markus unser KFZ Meister gibt sich gerade alle Mühe das alte Schiff für die gut 6000 Kilometer fit zu machen. Unser Ziel ist es die iberische Halbinsel einmal zu umrunden. Was besonders schön ist, dass uns Siggi und Moni einen Teil der Reise begleiten werden. Das gibt bestimmt ein heiden Spass, gutes Essen, guten Wein und viel Lachen.

Doch vorher sind noch einige Kurztrips und ein 14 tägiger Urlaub in Holland geplant. Dann wollen wir noch ein Paar Tage nach Norddeutschland und überall Freunde besuchen. Bis dahin werde ich euch nun wieder regelmässig mit Neuigkeiten versorgen.

Im Moment sind wir schon an den ersten Vorbereitungen unserer Reise. Ich versuche viel raus zu gehen und mich zu bewegen, damit die restlichen 10% bis zur Abfahrt auch noch geschafft sind. Ich fotografiere wieder viel und höre sehr viel Musik. Im Moment hat es mir „Patent Ochsner“ angetan. Die erste Schweizer Band, die es zu MTV Unplugged geschafft hat. Eine wundervolle Musik die, wenn man auch nicht alles versteht, einem viel Kraft gibt. Die CD heisst „Tonbildshow“.

a bientot

Einfach auf eines der Vorschaubilder klicken dann öffnet sich die Großansicht und dann einfach ins Bild klicken um das nächste Bild zu sehen.