05 Nov

Blog 100 „Gruissan wir kommen…Saint Claire du Rhone“

Ab Chalon fahren wir auf der Autobahn A6, da in ca. 100 km Lyon folgt und da haben wir immer ein komisches Gefühl. Lyon ist echt schon eine sehr große Stadt, wenn man bedenkt, durch was wir seit Tagen für keine Ortschaften gondeln. Es gibt eine Ost, eine West Umgehung und eine Autobahn mitten durch die Stadt. Auf allen Dreien haben wir schon Stunden im Stau verbracht. Unser neues Navi versteht wohl auch die französischen Verkehrsmeldungen und so leitet es uns doch recht zügig durch die Stadt, in der wir noch nie Halt gemacht haben, wobei alle sagen wie schön es sein soll. Aber ich komme halt aus dem Dorf und so scheue ich Großstädte wie der Teufel…
Südlich von Lyon fahren wir in Vienne nicht auf die Autobahn sondern bleiben auf der Route National an der Rhone und fahren nach Saint Claire du Rhone auf den Campingplatz „DAXIA“.

Ein kleiner Platz mitten in der Natur an einem Flüsschen mit Swimmingpool und Brötchenservice. Während der letzten drei Stunden haben wir merklich gespürt, wie die Temperatur ansteigt. Mareike beschließt nochmal kurz in den Pool zu springen, leider hat er seit Gestern zu und so erfrischen wir uns an der Außendusche und geniessen die Abendstimmung mit lesen und Musik hören.
Da hier nicht nur der Pool geschlossen ist, sondern auch das Restaurant, wollen wir am nächsten Tag weiter nach Goudargues fahren. Dort sind wir mit meinem Onkel und meiner Tante, Klaus und Irene verabredet.

a bientot